Bienenfreundschaft - Wir können alle etwas dazu tun

 

Blog


03. April 2018, 16:30

Der Frühling kommt endlich am 3.4.2018

Heute ist der Durchbruch zum frühlingshaften Wetter deutlich zu spüren und zu sehen. Alle Bienenvölker nutzen Ausflüge zu Blüten und Wasserstellen. Auf dem Finanzamt war ein reges fliegen zu beobachten, wie auch bei den Völkern in Wensickendorf. Volk Nr. 3 hatte heute auch gleich eine Gewichtszunahme von 200 Gramm in der Zeit von 8:30 bis 15:30. Die Tagestemperatur an der Beutenöffnung war bei 21,6 Grad Celsius. Die Bruttemperatur bewegt sich weiterhin konstant bei etwas über 33 Grad Celsius. Somit kann ich die Auswinterung aller meiner Völker bekannt geben, auch dem Ablegervolk auf dem Finanzamt Berlin Steglitz. Ich bin Stolz auf meine Mädels!


18. März 2018, 10:43

Mandelbäume blühen in Germas

Hier in Germas / Nordgriechenland blühen die Mandelbäume. Das ist die erste Zeit, wo die Bienen hier in 650 Meter Höhe zur ersten Bestäubung im Jahr ausfliegen. In der Obstbaumgegend VERIA ( 50 Kilometer vor Thessaloniki) blühen jetzt sogar die Pfirsichbaumplantagen und die Imker vor Ort haben ihre Bienenstöcke hundertfach aufgestellt.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


12. März 2018, 12:47

12.3.2018 - Hurra alle Völker haben bis heute überlebt !

Gestern am 11.3.18 war ich bei 16,5 Grad Celsius in Wensickendorf und habe aus allen Beuten Flugbewegungen beobachten können. Im Volk Nr. 3 konnte ich bei der 1. Sichtkontrolle auch die Messsonden für die Temperatur und Feuchtigkeit, sowie die Bruttemperatur positionieren. Die Mädels waren alle sehr lebhaft. Heute war ich leider bei Regen oben auf dem Finanzamt Steglitz und auch hier war ordenlich Leben in der Bude. Darüber hatte ich mich mit Peter, dem Hausmeister vom FA, besonders gefreut.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


07. März 2018, 11:24

Am 7.3.18 wieder einmal Schneefall - aber nur sehr wenig.

Am 7.3.18 waren in den Morgenstunden die Temperaturen konstant knapp über 0 Grad Celsius. Es schneite, sodass auf der Beute der Schnee sichtbar wurde. Auch die Gewichtsanzeige ging daraufhin um 400 Gramm nach oben.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


07. März 2018, 11:21

Am 5.3.18 war doch was - ja der Reinigungsflug -

Am 5.3.18 waren die Temperaturen gegen Mittag erstmals über 10 Grad Celsius, wohlgemerkt plus, gestiegen. Zwiachen 13:28 und 14:28 sank das Gewicht der Beute plötzlich um über 200 Gramm. Auch Flugbewegungen wurden beobachtet. Hier fand also der erste Reinigungsflug statt, der auch durch die Gewichtskontrolle dokumentiert ist.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


28. Februar 2018, 16:23

Digitales Bienenmonitoring - Hiveeyes - am 21.2.2018 gestartet

Am 21.2.18 war es soweit und ich hatte die mit Clemens selbstgebaute Bienenwaage mit Messsonden für Temperatur und Luftfeuchtigkeit in Wensickendorf unter dem blauen Volk Nr. 3 aufgestellt gehabt. Nun bin ich schlauer. In 7 Tagen haben unsere Mädels, eingeengt auf 5 Waben 1 KG Futter verbraucht. In dieser Woche hatten wir am 26.2.18 den diesjährigen Kälterekord mit -16,2 Grad Celscius, sodass zum wärmen die Bienen sicherlich sehr viel Futter verbraucht haben.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


11. Dezember 2017, 18:20

Heute bin ich im Twittventskalender 2017 vorgestellt worden.

Alle Jahre wieder. Nach dem Achtungserfolg aus dem letzten Jahr geht der Twittventskalender in seiner Naturedition in die zweite Runde. Auch 2017 möchte ich euch jeden Tag den Naturschutz auf Twitter näherbringen und habe mir dafür 24 Personen heraus gesucht, die sich für den Erhalt unserer Natur stark machen. Lugt man auf Twitter in die richtigen Ecken, so finden sich unzählige Naturfreunde die euch eine kräftige Ladung Naturschutz in die Timeline spülen. Wie bereits im letzten Jahr ist die Rangfolge ohne Wertigkeit. Sollte sich jemand nicht in den Türchen wiederfinden, so seht es mir bitte nach.

http://naturgebloggt.de/​twittventskalender-naturedition-2017/

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


11. Dezember 2017, 17:47

Die Varroamilben sind leider weiterhin vorhanden !

Von meinen Völkern habe ich nur bei einem Volk -nach 1 bzw. 2 Tagen - eine Milbe zählen können. Die restlichen Völker hatten zwischen drei und 6 Varroamilben auf der Windel. Nun hat es zwischenzeitlich sogar geschneit am Wochenende in Berlin, sodass der Zeitpunkt des träufelns von Oxalsäure immer näher rückt. Über unseren Imkerverein bekomme ich die Rationen in den nächsten Tagen, die ich mit einer Spritzkanüle aus der Apotheke in die Wabengasse träufeln werde. Für meine einzargigen Dadant bzw. Bienenboxbeute werden es jeweils 35 ml sein.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


06. Dezember 2017, 12:45

Windeln eingeschoben für Varroakontrolle

Heute am Nikolaustag habe ich auf dem Finanzamt die Windel in die Dadantbeute eingeschoben. Gestern hatte ich dies bein den Völkern in Wensickendorf gemacht. Nach einem Tag werden die Windeln, also die weißen Bretter, wieder rausgeschoben und die runtergefallenen Varroamilben werden gezählt. Sollten nicht mehr als 2 Milben pro Tag heruntergefallen sein, so brauchen wir keine Oxalträufelung / OS Behandlung vornehmen, da die Anzahl der Varroamilben im Volk als gering bezeichnet werden. Sollten allerdings mehr oder erheblich mehr Varroamilben gesichtet werden, ist eine Oxalbeträufelung notwendig. Da wir den ersten Frost am 9.11.17 hatten mit -3 Grad Celsius, sollte die Behandlung zum 2. oder 3. Advent erfolgen. Hier ist das Volk brutfrei.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


18. Oktober 2017, 11:21

Im goldenen Oktober die Bienen für den Winter in der Beute angepasst.

Diese Woche zweigte sich der goldene Oktober am Sonntag den 15.10.17!
Was lag da nicht näher, als den angepassten Brutraum für die Einwinterung vorzunehmen. Hierzu wurde die Wabenzahl auf 5 Waben in der 12er Dadantbeute mit dem Isolationsschied. eingeengt. Nun tritt der Umschwung von Sommer- zu Winterbienen ein und die Bienenmasse reduziert sich bis November auf die Menge Bienen, die für das Überleben des Volkes notwendig ist.

<< Zurück Seite 2 von 8