Bienenfreundschaft - Wir können alle etwas dazu tun

 

Blog


20. Mai 2019, 09:28

Am 19.5.19 den 2. Bienenschwarm eingefangen.

Fast pünktlich zum Weltbienentag, na ja ein Tag früher ist in Wensickendorf wieder ein Bienenschwarm in die Tanne vom Nachbarn gelandet. Diesmal schon um 9:30 am Sonntag, wo wir bereits Temperaturen über 20 Grad Celsius hatten. Der Schwarm hing in Augenhöhe an einem dreigeteilten Ast. Ich konnte erst bequem einen Gartentisch darunterstellen, auf dem ich eine Dadantbeute zum Einwurf stellte. Nach dem befeuchten des Schwarms mit Wasser aus der Sprühflasche, wurde er in die Beute erfolgreich eingeworfen. Nachdem das Sumkonzert vorbei war, konnte ich die Beute an den eigentlichen Standort tagen. Hier wurden weitere Rähmchen hineingetan und das Volk war wieder in einer Beute.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


14. Mai 2019, 08:13

Am 12.5.19 um 13:30 den ersten Bienenschwarm in Wensickendorf eingefangen

Mittags bekam ich von meinem Schwiegervater den Anruf, ich muß sofort rauskommen, weil ein Schwarm aus dem Volk Nr. 11 abfliegen will. In der Zeit wo ich rausfuhr, konnte mein Schwiegervater beobachten, wie der Schwarm sich sammelt und gemeinsam in den 8 Meter entfernten Tannenbaum von unseren Nachbarn flog. Hier wurden die Mädels nach meiner Ankunft mit Wasser besprüht. Danach legte ich unter dem vollen Ast in Bauchhöhe eine Schwarmkiste darunter und schüttelte ganz kräftig an dem Ast. Alles flog mit einem Plumps in die Kiste. Diese stelle ich noch ein paar Minuten vor dem Baum. In der Zwischenzeit wurde die Bienenbox geöffnet, um das eingesammelte Volk einwerfen zu können. Als ich die Kiste dafür vom Baum abholte, waren rings herum alle Bienen an und in der Kiste versammelt. Ich konnte nun leicht abfegen und die innenliegenden Bienen in die Bienenbox einwerfen. Nach einer halben Stunde hatte sich alles beruhigt und die neuen Bewohner der Bienenkiste fühlten sich gut in der neuen Behausung.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


16. April 2019, 11:14

Am 15.4.19 auch auf dem Finanzamtsdach die Honigzargen aufgesetzt.

Am Montag den 15.4.19 hatte ich ab 14:00 die Völkerdurchsicht auf dem Finanzamtsdach vorgenommen. Bei Sonnenschein und 15 Grad Celsius und mäßigem Nordostwind von 9 km/h war es der richtige Zeitpunkt. Alle Völker waren sehr stark in der Flugbereitschaft unterwegs. Beim umgewohnten Volk konnte ich 4 Waben austauschen. Jeweils eine Honigzarge wurde auf den Brutraum gesetzt, vorher noch das Gitter dazwischen, damit die Königin keine Ausflüge in die Honigräume unternimmt. Ich war rundum zufrieden mit den Mädels.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


07. April 2019, 22:02

Mit der Kirschblüte die Honigzargen in Wensickendorf aufgesetzt

Heute am 7.4.19, also 10 Tage früher als im letzten Imkerjahr 2018 öffneten sich bei 20 Grad Celscius die ersten Kirschblüten. Außerdem hatte das Volk Nr. 3 mit der Waage seit einigen Tagen ernorme Gewichtszunahme von 1 KG, sodass heute dem Aufsetzen der Honigräume nichts im Wege stand. Nach sorgfältiger Vorbereitung der Honigzargen wurden diese auf 6 Völkern aufgesetzt, die bereits kräftig gewachsen waren. Mein Schwiegervater Lambros half mir kräftig, sodass es gemeinsam zur Mittagszeit erledigt war. Ich war stolz auf unsere Bienen in Wensickendorf, die ein wunderbares Umfeld von Planzen und Äckern haben.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


04. April 2019, 11:00

Ein Bienenvolk von DNM auf DADANT auf dem Finanzamtsdach umgewohnt

Am 3.4.19 bei 16 Grad Celsius erfolgreich das Umwohnen eines Bienenvolkes von Deutsch Normal Format auf Dadant umgesetzt. Das anschrauben der kleineren Waben auf Dadanträhmchen klappte wunderbar. Nun ist das Bienenvolk von Frank meinem Imkerkollegen in einer Dadantbeute. Frank legt eine Imkerpause ein und ich bekam sein Volk von ihm geschenkt. Nun sind ausschließlich Dadantholzbeuten auf dem Dach vom Finanzamt Steglitz.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


21. März 2019, 19:39

Bienenvölker auf dem Finanzamt Steglitz eingeengt.

Heute konnte ich auf dem Finanzamtsdach in meine Bienenvölker reinschauen. Die Völker wurden vom Totenbefall der Winterbienen befreit und anschließend auf 3 bzw. 4 Waben eingeengt. Hinter dem Schied wurden noch 1-2 Futterwaben eingehängt. Alles sieht gut aus, der Frühling kann kommen.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


15. Februar 2019, 16:05

Erste Reinigungsflüge am 15.2.19

Heute am 15.2.19, einem herrlichen warmen Freitag schien die Sonne schon so kräftig, dass alle drei Völker auf dem Dach vom Finanzamt ihre Reinigungsflüge absolvierten. Es herschte ein reger Flugbetrieb bei Temperaturen bis 14 Grad Celsius plus.. Auch in Wensickendorf sind alle Völker gut gestartet und haben ihre Kotblase beim Reinigungsflug entleert. Nun gilt es zu überprüfen, ob die Nahrungsvorräte der Bienenvölker ausreichend sind.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


19. Dezember 2018, 10:25

Auch auf dem Finanzamt die Oxalträufelung vorgenommen.

Gestern am 18.12.2018 konnte ich den Rest an Oxalsäure bei zwei Völkern träufeln, die auf dem weißen Brett, auch Windel unter Imkern genannt, braune runtergefallene Varroamilben zeigten. Die Mädels waren brav und ließen sich beträufeln, weil es Ihnen hilft. Die Völker zeigten mir mit der Wärmekamera, wo sich die Traube aufhielt, sodaß die Träufelung an der richtigen Stelle erfolgte. Ein erfolgreiches Bienenjahr geht nun zu Ende, leider ohne Schnee, da die Temperaturen wieder deutlich über den Gefrierpunkt gestiegen sind.

Ich wünsche Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das Neue Jahr 2019, verbunden für alle Imkerinnen und Imker mit gesunden Völkern und erfolgreicher Arbeit mit den Bienen !

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


11. September 2018, 14:53

Am 10.9.18 den letzten Honig von unseren griechischen Bienenvölkern geerntet.

Nun ist auch der letzte Honig hier in 750 Meter Höhe über dem Meeresboden in einem griechischen Bergdorf in Nordgriechenland geerntet und geschleudert. Die Bienenvölker werden nun langsam nach der Honigentnahme gegen die Varroa behandelt und gefüttert. Die Temperaturen sind hier in den Bergen tagsüber noch an die 30 Grad Celsius und kühlen sich in den Nächten nur wenig ab auf 22-24 Grad Celsius. Die Makedonischen Bienen haben hier einen längeren Lebensrythmus mit der Nektarsuche als in Berlin, nämlich von Februar/März mit der Mandelblüte bis jetz Anfang September.Wir können auch dieses Jahr sehr zufrieden sein mit unseren Völkern.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren


29. Juli 2018, 18:39

Am 29.7.18 nun schon wieder ein Schwarm im Apfelbaum in Wensickendorf

Heute hat schon wieder ein Schwarm das Weite gesucht. Diesmal war ich vor Ort und konnte ihn in 4 Meter Höhe am Hauptstamm unseres Jonagold Apfelbaumes einsammeln. Erst mit Wasser besprüht und dann mit einem Besen in den Eimer eingesammelt. Danach runter von der Leiter und in eine Ablegerbox eingeschlagen. Das Wetter spielt dieses Jahr schon verrückt. Im bin mitten in der Fütterungsphase und die Schwärme suchen das Weite. Der heutige Schwarm war nur halb so groß wie am 28.7.18 und somit etwa 2,5 KG schwer.

Redakteur

Kommentare (0)

Kommentieren

Seite 1 von 9